Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Top-Duell hält Erwartungen nicht stand

Von: Jeversches Wochenblatt 25.02.2020

HANDBALL - HG Jever/Schortens II deklassiert Verfolger Wilhelmshavener HV III

Kai Behrend (beim Wurf) trug sich im Spitzenspiel viermal in die Torschützenliste ein . BILD: Christoph Sahler

FRIESLAND. (sv) In der Regionsoberliga der Männer eilt die zweite Mannschaft der HG weiter von Kantersieg zu Kantersieg. Spannender verliefen die Partien in der Regionsliga der Handballerinnen. Die MSG Moorsum/Wangerland und die HG Jever/Schortens II gewannen ihre Partien deutlich knapper.

Regionsoberliga Männer

Der Tabellenführer HG Jever/Schortens II zieht an der Tabellenspitze einsam seine Kreise. Auch der Verfolger Wilhelmshavener HV III war am vergangenen Samstag chancenlos. Er unterlag mit 17:31 Toren. Die HG-Reserve besitzt inzwischen sieben Punkte Vorsprung vor dem Verfolger HSG Emden. Die Friesländer setzten sich schnell über 5:0 (10.) auf 12:5 (21.) ab. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass auch den Jadestädtern gegen den übermächtigen Spitzenreiter keine Überraschung gelingen würde. Zu souverän waren wieder einmal die Aktionen der Hausherren sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.

HG Jever/Schortens II: Hilbinger im Tor; Willgerodt (7 Tore/1 Siebenmeter), Langen (5), Feldmann (3), Dirks, Diesing (3/1), Schadewald, Bruhnken (1), Beenken, Behrend (4), Behrends (3), Bröckerhoff (5).

Regionsliga Männer

Die HSG Friedeburg/Burhafe schloss im Nachholspiel gegen die SG Moorsum II die entstandenen Lücken im Mannschaftsgefüge durch drei Spieler aus der zweiten Mannschaft derart gut, dass die Moorsumer, die mit einer spielstarken Truppe angereist waren, kaum ein Durchkommen fanden. Nach zehn Minuten setzten sich die Gastgeber erstmals mit vier Toren (8:4) ab und wehrten bis zum Seitenwechsel (19:14) alle Versuche der Gäste ab, eine Wende herbeizuführen. Drei Tore in Folge nach Wiederbeginn sorgten früh für eine Vorentscheidung. Die Mannschaft von Trainer Andreas Weber setzte sich auf 32:15 (46.) ab. In der Schlussphase reduzierten die Gastgeber ihren Offensivdrang. Dadurch betrieben die Moorsumer noch ein wenig Ergebniskosmetik zum 22:34-Endstand.

SG Moorsum II: Hovemann im Tor; Theemann, Brosda (3), Taudte (1), Remmers, Reichel (3), L. Budde (3), Janßen (5), Schäfer (3), Hoffbauer (3), Thomas (1).

Regionsliga Frauen

Sofia Gerullis sorgte mit ihrem ersten Treffer für die HG Jever/Schortens II im Spiel beim TuS Norderney in der siebten Spielminute für die 2:1-Führung der Gäste. Bis zum Schlusspfiff gab die Sieben von Trainer Axel Behrends die Führung nicht mehr ab. Zur Pause führten sie mit 15:11 und gerieten erst in der Schlussphase nochmals in Bedrängnis, als Kristina Schimpf zweimal auf die Strafbank musste. Die Insulanerinnen verkürzten auf 17:18. Erst der neunte von Fenja Elderts verwandelte Strafwurf sicherte den 19:18-Sieg der HG II.

HG Jever/Schortens II: S. Hooke im Tor; Jacobs (2), Elderts (10/9), Schimpf (2), Lange (2), Dallige. Volk, Gerullis (3), Haertel.

Der Tabellenführer MSG Moorsum/Wangerland setzte sich im Spiel beim SV SF Larrelt III nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde bis zum 11:7 zur Pause ab. In der 49. Minute betrug der Vorsprung zehn Tore (19:9), beim Abpfiff leuchtete ein 23:13-Sieg von der Anzeigetafel.

MSG Moorsum/Wangerland I: Prause und Cedzich im Tor; Kutscher (1), Brüling (2), J. Budde (2), Hoffmann (3), Remmers (6/5), Thomas (2/2), Mueller (6), Penders, Kleyhauer, Schmidt (1).