Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Teams der HG Jever/Schortens starten heute im HVN-Pokal

Von: Jeversches Wochenblatt 31.08.2019

HANDBALL - Zweite Mannschaft hat um 18 Uhr Heimrecht gegen den Landesligisten VfL Rastede

JEVER/SCHORTENS. (sv) 49 Männermannschaften nehmen am Handball-Verbands-Pokalwettbewerb in der neuen Saison teil. Darunter sind auch die HG Jever/Schortens I und II. Die erste Runde wird in Einzelspielen ausgetragen. Heimrecht genießt dabei heute ab 18 Uhr der Regionsoberligist HG Jever/Schortens II gegen den Landesligisten VfL Rastede in der Sporthalle an der jeverschen Jahnstraße.

Der Austragungsmodus sieht vor, dass in der zweiten Runde drei Einzelspiele und vier Turniere mit jeweils vier und ein Turnier mit drei Mannschaften angesetzt werden. Die siegreichen acht Teams absolvieren in der dritte Runde vier Einzelspiele. Auf die Sieger wartet das Halbfinale, das als „Final Four“ an einem zentralen Ort organisiert wird.

TuRa Marienhafe – HG Jever/Schortens I: Beide Landesligisten gehen mit gemischten Gefühlen in das erste Pflichtspiel der neuen Saison. TuRa wird in der neuen Saison eine verjüngte Mannschaft aufbieten, die sich zuletzt im Rahmen eines Trainingslagers intensiv vorbereitet hat. Die HG-Mannschaft hat sich nach verschiedenen Trainingsspielen am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den Verbandsliga-Aufsteiger OHV Aurich II nochmals einem Härtetest unterzogen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Leistungen besser, auch wenn die knappe 24:25-Niederlage nicht mehr abgewendet wurde. In Marienhafe soll die Anlaufphase weiter reduziert werden, damit es ein Pokalspiel auf Augenhöhe gibt. Auch diese Partie dient der Vorbereitung auf das erste schwere Punktspiel am 7. September beim TV Dinklage (Anpfiff heute, 16 Uhr, Kurt-Knippelmeyer-Sporthalle).

HG Jever/Schortens II – VfL Rastede: Die Neuausrichtung der ersten HG-Mannschaft und dem damit verbundenen Rutsch der „Zweiten“ in die Regionsoberliga führte nicht zu einer gravierenden personellen Veränderung. Um aber neben den Punktspielen auf Regionsebene ein attraktives Zusatzspielangebot zu bekommen, haben die HG-Verantwortlichen auch dieses Team für den Verbands-Pokalwettbewerb gemeldet. Mit dem VfL Rastede erhielten die HG-Spieler einen Gegner zugelost, der in der vergangenen Saison in der Landesliga durch verletzungsbedingte Ausfälle aus der Spitzengruppe abgerutscht ist. Die Ammerländer reisen mit großem Respekt vor dem Kader der Gastgeber an. „Die HG Jever/Schortens II ist in voller Besetzung alles andere als eine Regionsoberligamannschaft. In den vergangenen Jahren waren es immer tolle und reizvolle Spiele, auch wenn wir meistens den Kürzeren gezogen haben“, heißt es in der Spielankündigung des VfL (heute, 18 Uhr, Jever, Jahnstr.)