Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Tabellenführung behauptet

Von: Jeversches Wochenblatt 29.10.2019

HANDBALL - MSG-Frauen schlagen HG Jever/Schortens II

Die MSG Moorsum/Wangerland setzte sich gegen die HG Jever/Schortens II (in Blau) klar durch. BILD: Timon Schneider

FRIESLAND. (SV) Im Mittelpunkt des Interesses der Handballgemeinde Friesland hat das Nachbarduell der Regionsliga der Handballerinnen zwischen der MSG Moorsum/Wangerland und der HG Jever/Schortens II gestanden. Die Gastgeberinnen profitierten beim 27:14-Sieg von der schlechten Wurfausbeute der HG-Reserve, die insgesamt vier Strafwürfe ungenutzt ließ und in den Schlussminuten der Partie mit ihren Kräften am Ende war.

Regionsliga Frauen: Tabellenführer MSG Moorsum/Wangerland besiegte den Nachbarn HG Jever/Schortens II mit 27:14. Nach einem derart deutlichen Sieg sah es in der ersten Viertelstunde nicht aus. Die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt sogar mit 5:4. Da sie bis zum Seitenwechsel aber vier Strafwürfe nicht nutzten, gerieten sie mit 6:13 in Rückstand. Ein ähnliches Bild gab es zu Beginn des zweiten Durchgangs: Die Behrens-Schützlinge hielten bis zur 50. Spielminute (24:22) mit, sodass der Spitzenreiter seinen Vorsprung nicht ausbauen konnte. Erst als die Kräfte bei der HG II merklich nachließen, setzten sich die MSG-Spielerinnen durch fünf Tore in Folge noch auf 27:14 ab.

MSG Moorsum/Wangerland I: Prause im Tor; Kutscher (2 Tore), Brüling (4), Budde, Hoffmann, Thomas (1), Mueller (11/3 Siebenmeter), Penders (2), Kleyhauer (2), Schmidt, Jabben (5).

HG Jever/Schortens II: Fischer im Tor; Jacobs, Elderts (5/2), Herrmann (1), Schimpf (2), Lange (3/1), Dallige, Volk, Schrader (3), Janssen.

Regionsklasse Frauen: In einer sehr fairen Begegnung zwischen der SG Obenstrohe/Dangastermoor II und der MSG Moorsum/Wangerland II (es gab keine Zeitstrafen) fanden die Gäste erst nach der Pause ihren Rhythmus. Zu diesem Zeitpunkt lagen sie bereits mit 3:9 zurück. Bis zur 50. Minute hatten die Gastgeberinnen sich auf 18:6 abgesetzt. Imke Beewen und Femke Brörken verkürzten in den letzten Minuten noch auf 8:18.

MSG Moorsum/Wangerland II: Potinius und Miersch im Tor; M. Doyen (1), Fochtler, Brunkhorst, Jungenitz, Tönnies, Brörken (3/2), Doden, L. (1/1), Beewen (3).