Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

MTV-Damen machen kurzen Prozess

Von: Jeversches Wochenblatt 14.02.2019

VOLLEYBALL - Zwei Drei-Satz-Siege am vergangenen Punktspielwochenende

Die Volleyballerinen haben am Wochenende sämtliche Ambitionen ihrer Gegnerinnen auf Punkte abgeschmettert. BILD: Thomas Breves

JEVER. (jw) Souveräner Auftritt der Volleyballerinnen des MTV Jever beim Heimspieltag in der Bezirksklasse gegen die Damen des SV Viktoria Elisabethfehn und Bürgerfelder TB: Schon im ersten Spiel war der Gast aus Elisabethfehn chancenlos. Die MTV Damen waren dem Tabellenletzten in allen Belangen überlegen und spielten von Anfang an konzentriert auf. Nach nur 53 Minuten Spielzeit wurde der erste Matchball zum 3:0-Erfolg, 25:8, 25:5 und 25:9, genutzt.

Die Jeveranerinnen kamen auch in der zweiten Begegnung gegen das routinierte Team des BTB gut in die Partie. Durch sichere Ballannahmen setzen die Zuspielerinnen ihre Angreiferinnen in Szene, und diese punkteten gegen die Feldabwehr der Gastgeberinnen. Beide Mittelangreiferinnen, Laura Wilhelm und Julia Hölscher, gelangen im Block auch diverse direkte Punkte. Somit wurde der erste Satz recht klar mit 25:19 Punkten gewonnen. Im zweiten Durchgang starteten die Marienstädterinnen unkonzentriert. Ungenaue Aufschläge sowie leicht vergebene Bälle im Angriff brachten die Gastgeberinnen wieder ins Spiel. Diese erarbeiteten sich durch die Fehler der MTV-Damen einen Sechs-Punkte-Vorsprung. Das Team um Mannschaftsführerin Katharina Klarmann fand Mitte des Satzes wieder ins Match zurück. Es gelang, auch durch variables Zuspiel von Katrin Hutter, den Vorsprung zu verkürzen und den ersten Satzball zum 26:24 zu nutzen. Im dritten Durchgang setzte sich zunächst keine Mannschaft ab. Doch zum Ende waren es die Damen des MTV die wieder konzentrierter und druckvoller agierten. In diesem Spiel zeigte Christina Harms eine starke Leistung über Außen und hatte großen Anteil am 25:22 Satz- und 3:0-Spielgewinn.

MTV Jever: Müller, Harms, Hutter, Janssen, Lischke, Hölscher, Wilhelm, Klarmann und Lukas.