Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Mit geballter Kraft auf Bezirksebene

Von: Jeversches Wochenblatt 22.05.2013

TURNEN Vier Vereine bilden die neue Turngemeinschaft Friesland – MTV Jever komplettiert Quartett

Antrag liegt beim Niedersächsischen Turnerbund vor. Trainer und Trainerinnen ziehen an einem Strang.
FRIESLAND/JW – Der Schulterschluss der drei Vereine TuS Sillenstede, TuS Oestringen und TuS Glarum hat bereits vor zwei Jahren stattgefunden. Unter der Leitung des Kreisfachwartes Gerätturnen Reinhard Milter wurde dieser Schritt damals nötig, um als friesische Mannschaft im Turnbezirk Weser-Ems zu starten, da es immer schwieriger für den einzelnen Verein wurde, aus eigener Kraft die erforderliche Anzahl an talentierten Turnerinnen für die jeweils geforderte Mannschaftsstärke zu generieren.
Zur Verstärkung der drei bisher vertretenen Vereine sollen nun auch Turnerinnen des MTV Jever in den Ligakader des Bezirkes aufgenommen werden. „Wenn die Leistungen stimmen, sind die Turnerinnen aus Jever schon in der Hinrunde dabei, mit Sicherheit aber in der Rückrunde im Herbst“, sagt Milter. Deshalb wurde jetzt die Umbenennung in Turngemeinschaft (TG) Friesland beschlossen. Der Antrag hierzu ist bereits in Hannover bei der Geschäftsstelle des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) eingegangen.
Nur noch Formsache
„Die Zustimmung des MTV Jever zu den Einzelheiten der zwischen den Vereinen getroffenen Vereinbarung ist sicher-
lich nur eine Formsache“, betont Milter, „damit wird aus meiner Vision von 2011 schon jetzt die blanke Realität, nämlich die Turngemeinschaft Friesland. Das ist gut so. Und sie ist offen für alle anderen Vereine, die sich anschließen möchten“.
Mit der TG Friesland gehen dann am 8. und am 9. Juni (Hinrunde) in Wildeshausen im Rahmen der Ligakämpfe drei friesische Mannschaften an den Start, in der Turnerinnen aus verschiedenen Vereinen vertreten sind. Seit geraumer Zeit trainieren die Mädchen bereits Seite an Seite. Im Wissen, es alleine nicht zu schaffen, verbindet sie jetzt die gemeinsame Gewissheit, auf Bezirksebene starten zu können. In Wildeshausen werden sie sich mit anderen Mannschaften aus dem Bezirk Weser-Ems messen müssen. „Wenn wir einen Platz im vorderen Mittelfeld belegen, sind unsere Ziele schon übertroffen“, weiß Reinhard Milter um die hohe Qualität der Konkurrenz vor allem aus dem Süden des Bezirks Weser-Ems.
Enge Zusammenarbeit
Der Fachwart Gerätturnen im Turnkreis Friesland übernimmt die Funktion als gewählter Koordinator der Turngemeinschaft. Er arbeitet eng zusammen mit der Fachwartin Leistungsturnen im TuS Oestringen, Marion RiedelBrummack. Beide gelten als treibende Kräfte und wichtige Schlüsselfiguren beim Zusammenschluss der Vereine. Sie leiten das vereinsübergreifende Fördertraining. „Wir wissen, dass alle Trainerinnen und Trainer der betroffenen Vereine hinter uns stehen. Das ist sehr wichtig“, sagt Milter. Die Turnerinnen, die aus dem ursprünglichen Kontingent gestellt werden sind Foelke Janssen, Marinja Kehrholf, Greta Mydla, Susen Riediger, Magdalena Seidl, Carlotta Marahrens, Luisa Fust, Paula Koopmann (TuS Oestringen) und Melanie Hölscher, Julia Beenken, Eske Hanau, Tasja Jürgens, Jana Vollmer, Amy Gerhardt (TuS Sillenstede) sowie Marlene Weinstock, Wenke Reents, Hanna und Lena Merkel, Sarah Becker, Brigit Zumdick, Annika Neumann und Joy Oeltermann (TuS Glarum). Von jeverscher Seite aus kommen Lara Mattausch und Melina Pelka hinzu. Als TG Friesland müssen sie unter Wettkampfbedingungen jetzt erstmals füreinander turnen.