Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Licht und Schatten in der Sommerrunde

Von: Jeversches Wochenblatt 14.08.2019

Licht und Schatten in der Sommerrunde

Renate Urban war die einzige Spielerin des TC Jever, die in dieser Saison ein positives Ergebnis erzielte. BILD: Timon Schneider

FRIESLAND. (sv) Das Abschneiden der Tennisspielerinnen in der Sommerrunde bereitet den Verantwortlichen des MTV Jever, des TC Jever, des Wilhelmshavener THC sowie der Jade TG Wilhelmshaven erhebliche Sorgen. Bis auf wenige Ausnahmen kämpften die Teams um den Klassenerhalt. Da inzwischen im Bereich der weiblichen Jugend erhebliche Anstrengungen zur Nachwuchsförderung unternommen werden, zeichnet sich für den Eingangsbereich der Damenmannschaften für die nächsten Serien eine leichte Verbesserung ab.

Damen 30, Verbandsliga: Die Mannschaft des MTV Jever bestreitet als Tabellenvorletzter am Sonntag um 11.30 Uhr das letzte Heimspiel der Saison gegen den Titelanwärter Essener TV, der unbedingt einen Punkt in der Marienstadt erringen muss, um Staffelsieger zu werden. Der MTV bleibt auch bei einer Niederlage Verbandsligist.

Damen 40, Verbandsliga: In dieser Altersklasse sicherte sich der TV Varel die Staffelmeisterschaft. In der nächsten Saison treten sie in der Landesliga an. Der Wilhelmshavener THC muss den zweiten Tabellenplatz räumen, wenn der Tabellendritte TV Ankum das Nachholspiel beim Tabellenvierten SV Eversburg gewinnt.

Bezirksliga: Das Schlusslicht TC Jever verabschiedet sich am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Union Meppen aus dieser Spielklasse. Bislang verloren die Marienstädterinnen alle sechs Begegnungen. Nur Mannschaftsführerin Renate Urban verzeichnete in der Bezirksliga ein positives Ergebnis. Sie erreichte 4:1-Erfolge in den Einzeln und 3:1-Siege in den Doppeln.

Bezirksklasse: Zwei Absteiger werden in dieser Spielklasse gesucht: Der MTV Jever (derzeit Platz fünf) kann noch auf einen Abstiegsplatz abrutschen. Deshalb werden die an diesem Sonntag spielfreien MTV-Akteure den Ausgang der Begegnungen TV Stuhr (6.) gegen den Tabellendritten TV Syke sowie Jahn Brinkum (2.) gegen den TC Rastede (4.) mit großem Interesse verfolgen.

1. Regionsklasse: Die Jade TG Wilhelmshaven (6.) sollte sich in den beiden noch ausstehenden Begegnungen gegen den Tabellennachbarn TV GW Bad Zwischenahn am Sonntag um 9 Uhr und beim Schlusslicht TuS Collinghorst am 7. September um 10 Uhr, die zum sicheren Klassenerhalt noch fehlenden Pluspunkte erkämpfen können.

Damen 50, Nordliga 2 : Der MTV Jever setzte sich nur gegen den TV Süd Bremen durch. Dieser Erfolg reichte zwar zum Klassenerhalt, führte aber zur Diskussion über einen Altersklassenwechsel (dann Damen 60) angesichts der inzwischen oftmals großen Altersunterschiede gegenüber den gegnerischen Teams in der nächsten Sommerrunde. In der bevorstehenden Hallenrunde startet der MTV bereits in der neu gebildeten Regionalliga Altersklasse 60. Gegner sind dort der MTSV Olympia Neumünster, die Spielvereinigung Blankenese, der Bremerhavener TV und der Tennisclub Eichenhof.