Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
0179 - 9853618 (MTV Treff)

Knapper Sieg für HG-Frauen

Von: Jeversches Wochenblatt 27.11.2018

FRIESLAND/WILHELMSHAVEN. (sv) Die Handball-Landesklassen-Partie der HG Jever/Schortens ist nichts für schwache Nerven gewesen Gegen den Wilhelmshavener SSV II gelang den Onnen-Schützlingen ein knapper 28:27-Sieg.

Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein intensives Spiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Ihr Durchsetzungsvermögen bewiesen die Jadestädterinnen bereits in der ersten Halbzeit. In der fünften Minute gingen sie in Führung (4:3), bauten diese bis zur 16. Minute auf 9:6 aus, weil die Gastgeberinnen aus dem Spiel heraus kaum Mittel fanden, die WSSV-Abwehr auszuhebeln. Der letzte HG-Angriff vor der Pause wurde vom WSSV II unterbunden, sodass die Gastgeberinnen mit einem 14:16-Rückstand in die Kabine gingen.

Danach wirkte die HG besser eingespielt, und kam auf 19:20 heran. Die Wende leiteten mit jeweils zwei Treffer Jule Hooke und Marie Bergin ein, die die Friesländerinnen mit 24:23 in Führung warfen. Zwei Zeitstrafen gegen den WSSV nutzten Anneke Oevermann und Laura Siebels zur vorentscheidenden 28:25-Führung. Die Gäste steckten nicht auf, verkürzten durch Celine Flemming 52 Sekunden vor dem Abpfiff auf 26:28. Ein weiterer HG-Ballverlust führte zu einem Foul durch Laura Siebels kurz vor dem Spielende. Zeitstrafe und Strafwurf waren die Folge. Diesen verwertete Malena Diesing zum 27:28-Endstand.

HG Jever/Schortens: Pereira Coutinho und Otten im Tor; Bergin (6 Tore), Siebels (5), Wasilewski, Bretschneider (2), F. Bauer, J. Bauer, Voigt, Hooke (2), Lambrecht (2/2 Siebenmeter), Rieks, Ettelt (5/3), Oevermann (6/1),