Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

HG läuft Rückstand hinterher

Von: Jeversches Wochenblatt 23.09.2019

HG läuft Rückstand hinterher

Christian Wolf erzielte sechs Tore.BILD: Timon Schneider

JEVER/BISSENDORF. (sv) Der Handball-Landesligist TV Bissendorf-Holte II ist bekannt für seine starken Leistungen in der ersten Halbzeit: Dies bekam auch die HG Jever/Schortens I gestern zu spüren. Nach 30 Spielminuten führten die TVB-Spieler mit 20:14 Toren. In der zweiten Halbzeit schafften es die Gäste dann nicht, den Rückstand aufzuholen, weil die Gastgeber stets die passende Antwort parat hatten. Durch die 28:34-Niederlage rutschten die Cassens-Schützlinge aus Friesland auf den letzten Tabellenplatz ab.

Aber nicht nur die Spielweise des Gegners beschäftigte die Friesländer auf der Heimreise, sondern auch die harte Regelauslegung der Unparteiischen gegen die HG. Die Cassens-Schützlinge kassierten fünf Zeitstrafen (die Gastgeber nur zwei) und außerdem wurde Tim Winterhalder in der letzten Spielminute noch disqualifiziert. Da drei der Zwei-Minuten-Strafen auf die zweite Halbzeit entfielen, wurde die Aufholjagd der Gäste empfindlich gestört. Die Hausherren spielten in den ersten Minuten sehr druckvoll, gingen in der zehnten Minute mit 7:4 in Führung. Bis zur 16. Minute bauten sie den Vorsprung auf 12:7 aus. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kämpften sich die HG-Spieler nach dem zwischenzeitlichen 12:20-Rückstand durch die Treffer von Laurinat und Thore Schönheim auf 14:20 heran. Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste ihre stärkste Phase zwischen der 35. und 41. Minute. Tim Arends (2) und Dennis Siebels verkürzten auf 19:24. Durch die Zeitstrafen gegen Tim Winterhalder und Christian Wolf wurde die Aufholjagd gebremst. Die Gastgeber nutzten die Überzahl zur 28:20-Führung (45.). Bissendorf spielte die letzten Minuten souverän zu Ende und brachte den Sieg über die Zeit.