Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
0179 - 9853618 (MTV Treff)

HG-Frauen möchten zu Hause siegen

Von: Jeversches Wochenblatt 24.11.2018

JEVER. (sv) Das Frauen-Team der HG Jever/Schortens ist gewappnet. Heute Nachmittag um 16 Uhr empfangen die Landesklassen-Handballerinnen den Wilhelmshavener SSV II in der Sporthalle an der Jahnstraße.

HG-Coach David Onnen warnt seine Spielerinnen: „Die Eden-Schützlinge haben ihre letzten drei Punktspiele gewonnen“, erläutert er, wobei der 31:29-Erfolg bei der SG Obenstrohe/Dangastermoor besonders heraussticht. Siegreich war der WSSV II auch gegen den VfL Oldenburg IV (30:28) und gegen den TuS Esens (27:24), allerdings jeweils in eigener Halle.

WSSV-Trainer Gerold Eden ist auch deshalb zufrieden, weil sich die Trainingsarbeit inzwischen auszahlt. Trotz des bisher kleinen Kaders wurde nach vier sieglosen Begegnungen die Wende geschafft. Die knappen Ergebnisse bei den drei siegreichen Spielen zeigen, dass die aufgebotenen Akteure, die zum Teil zum Saisonbeginn mit Trainer Eden vom Wilhelmshavener HV zum Stadtnachbarn wechselten, sowohl einen Vorsprung über die Zeit retten als auch einen Rückstand aufholen können.

„Unsere Leistungen haben sich auch nach dem etwas holprigen Saisonstart verbessert“, gibt sich HG-Trainer Onnen zuversichtlich. „Ein deutlicher Heimsieg wäre auch gut für unser Torverhältnis und die Platzierung in der Spitzengruppe“, stachelt er seine Schützlinge an.