Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Der Meister trifft am letzten Spieltag auf seinen ärgsten Verfolger

Von: Jeversches Wochenblatt 04.05.2019

HANDBALL - HG Jever/Schortens II erwartet HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II zum Heimspiel

FRIESLAND. (sv) Als hätten es die Spielplangestalter zum Saisonbeginn gewusst: Am letzten Spieltag der Handball-Landesklasse der Männer findet das Spitzenspiel zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer HG Jever/Schortens II und dem Tabellenzweiten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II statt. Der Anpfiff erfolgt heute Abend um 18 Uhr in der Sporthalle an der jeverschen Jahnstraße. Beide Teams wollen ihre Saisonziele umsetzen, sodass Spannung garantiert ist.

Jever/Schortens II hat die erneute Meisterschaft in dieser Spielklasse bereits vor einigen Wochen erreicht, sodass die Mannschaft zum Abschluss der Saison noch ihren 88. Sieg in Folge feiern will.

Zum Saisonfinale werden nicht nur viele aktive HG-Spieler erwartet, sondern auch Akteure, die inzwischen ihre Handballkarriere endgültig beendet, aber zur Erfolgsserie beigetragen haben. Der Urheber der Mannschaftsbildung, der langjährige Trainer Christian Schmalz, kann jedoch heute Abend nicht dabei sein. Er betreut die SG VTB/Altjührden in derem letzten Drittligaspiel in Langenfeld. In diesem Duell wird auch entschieden, ob Jan-Philip Willgerodt Torschützenkönig wird. Vor dem letzten Spiel führt er die Liste der 3. Liga mit 166 Treffern an.

Gegner Grüppenbühren/Bookholzberg II hat bereits angekündigt, dass er kein Interesse an einem möglichen Aufstieg hat, aber dem Spitzenreiter im letzten Spiel noch ein Bein stellen will.

Bevor es zum Spitzenspiel kommt, bestreitet die HG Jever/Schortens I gegen den Aufsteiger HSG Neuenburg/Bockhorn ihre letzte Partie dieser Spielzeit. In diesem Duell wollen die Südfriesländer ihre kleine Chance auf Rang zwei unbedingt durch einen Sieg wahren. Sie sind zwar durch die hohe 27:44-Niederlage bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II am vergangenen Samstag auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen, können aber dann noch auf den zweiten Rang vorrücken, wenn Grüppenbühren/Bookholzberg II in Jever verliert und der TvdH Oldenburg II gegen die zuletzt sehr spielstarke SG Friedrichsfehn/Petersfehn nicht punktet. Für die HG I geht eine schwierige Saison zu Ende, weil der Kader zu klein war. Dennoch gebührt den Aktiven, die bis auf eine Ausnahme (Spiel beim VfL Oldenburg) immer angetreten sind, ein großes Lob. Da sich zuletzt eine personelle Entspannung eingestellt hat, will der Absteiger sich mit einer guten Leistung aus der Liga verabschieden. Der Anpfiff erfolgt heute Nachmittag um 16 Uhr, ebenfalls in der Sporthalle an der Jahnstraße.