Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Behrends übernimmt kommissarisch Vorsitz der HG

Von: Jeversches Wochenblatt 03.05.2019

HANDBALL - Ehemaliger Nationalspieler löst Karl-Heinz Schwarzenberger an der Spitze ab

JEVER/SCHORTENS. (tob) Karl-Heinz Schwarzenberger ist nicht mehr Vorsitzender der HG Jever/Schortens. Er gab sein Amt jetzt nach einer auf der Jahreshauptversammlung beantragten geheimen Wahl ab, obwohl er mit einer knappen 12:9-Mehrheit bei vier Enthaltungen wiedergewählt wurde. „Ich habe der Wahl zunächst zugestimmt, dann eine Nacht darüber schlafen und anschließend beschlossen, alle Ämter mit sofortiger Wirkung bei der HG abzugeben“, sagt Schwarzenberger. Er habe nicht mehr den Eindruck gehabt, das Vertrauen der Handballer zu genießen. Aus der HG ist er mittlerweile ebenfalls ausgetreten.

Sein Nachfolger wird der ehemalige Bundesliga- und Ex-Nationalspieler Jan Henrik Behrends. Der 39-Jährige übernimmt das Amt zunächst einmal kommissarisch. „Ich habe mir eineinhalb Wochen Gedanken darüber gemacht, nachdem ich von Andreas Jakumeit gefragt worden bin, ob ich mir vorstellen könne, das Amt zu übernehmen“, sagt der Handballer, der derzeit in der zweiten Mannschaft der HG spielt. Für das neue Amt zugute kommt ihm sein Studium der Sportökonomie. „Ich will jetzt erst einmal sehen, was ich bewegen kann, bevor ich mich dazu entscheide, mich tatsächlich für das Amt des Vorsitzenden zur Wahl zu stellen“, sagt Behrends und vermeidet es dabei, konkret zu werden. „Ich werde jetzt sicherlich nicht öffentlich viele Dinge raushauen, denn daran werde ich ja auch gemessen“, erklärt der Immobilienmakler umsichtig.

Zunächst steht für ihn an vorderster Stelle Ruhe in die Handballsparte zu bringen. Dabei kommt ihm die erste Männer-Mannschaft der HG in den Sinn. Nach Hochzeiten mit Auftritten die Oberliga Nordsee steht am Ende dieser Spielzeit der Absturz in die Regionsoberliga als Resultat. „Ich hoffe, dass wir da einen Neuanfang hinbekommen. Als Spieler der zweiten Herren wollten wir da eigentlich nie etwas mit zu tun haben“, erklärt er.

Bestandsaufnahme ist deshalb das Schlagwort in den ersten Wochen seiner Amtszeit – nicht nur im Bereich des Männerhandballs. Denn auch bei den Frauenteams und im Nachwuchsbereich gilt es, Informationen einzuholen. „Mein Ziel ist es dabei nicht, mich in den Ressorts großartig einzumischen. Hier macht jeder seine Arbeit und im Großen und Ganzen läuft es ja auch sehr gut“, sagt er mit Blick vor allem auf die Jugend.

Behrends hat auch den Bereich der Sponsoren im Blick. „Ich kenne ja eine ganze Menge Leute auch abseits des Handballs“, sagt er. Bekannt ist er in Jever und einen Namen hat er sich im Handballsport bereits gemacht. Beides wird ihm bei seinen kommenden Aufgaben kaum im Weg stehen. Wie genau er vorgehen wird, kann der 39-Jährige noch nicht sagen. „Ich habe mir noch nicht so viele Gedanken machen können. Die Entscheidung, das zu machen, ist erst am Dienstag gefallen. Ich habe mir ein paar Stichpunkte aufgeschrieben, brauche jetzt aber erst einmal den Statusbericht“, sagt er.

Jan Henrik Behrends ist kommissarischer Vorsitzender der HG Jever/Schortens. BILD: Thomas Breves

 

Karl-Heinz Schwarzenberger (links) an der Seite von Henning Cassens, Trainer der ersten Herren. BilD: Jochen Schrievers