Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Auszeit wirft Esens aus der Bahn

Von: Jeversches Wochenblatt 17.12.2019

HANDBALL - SG Moorsum II biegt Partie in den Schlussminuten noch um

Die SG Moorsum II, hier mitJan Benedikt Schütter am Ball, drehte am Ende die Begegnung. BILD: Jens Schipper

Dritte SG-Mannschaft feiert deutlichen Erfolg beim Tabellennachbarn. HG Jever/Schortens II holt siebten Sieg.

FRIESLAND. (sv) Die HG Jever/Schortens II hat im siebten Saisonspiel den siebten Sieg in der Handball-Regionsoberliga verzeichnet: Das Schlusslicht SV SF Larrelt war bei der 13:34-Niederlage in allen Belangen unterlegen. Gejubelt wurde bei der SG Moorsum: Die zweite und dritte Männermannschaft kehrten mit Siegen aus Ostfriesland heim.

Regionsoberliga Männer

Das Schlusslicht SV SF Larrelt I war gegen den Tabellenführer HG Jever/Schortens II chancenlos, das Endergebnis von 13:34 entsprach dem Tabellenstand. Obwohl die Gäste auf ihren bislang erfolgreichsten Torschützen Jan-Philip Willgerodt verzichten mussten, bestand für sie in Emden keine Gefahr. Fünf Treffer von Thore Linda in der ersten Viertelstunde sorgten für eine deutliche 11:5-Führung. Zur Pause lagen die Friesländer mit 17:6 Toren vorn. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste. Großen Anteil hatten die beiden HG-Torhüter Holger Eilts und Roman Venus.

HG Jever/Schortens II: Eilts und Venus im Tor; Bröckerhoff (3 Tore), Langen (4), Dirks (6), Krebst (3/1 Siebenmeter), Dröge (2), Bruhnken (2), Linda (7), Behrend (5), Pudelko (2).

Regionsliga Männer

Im Spiel beim Tabellennachbarn HSG Emden II ging die MSG Eintracht Wangerland/SG Moorsum durch Mark Nickel in der 54. Minute ein letztes Mal in Führung (18:17). In der restlichen Spielzeit erzielten nur noch die Gastgeber durch ihren elffachen Torschützen Günter Gravemann drei Treffer zum glücklichen 20:18-Erfolg. Dem kleinen Kader der Friesländer fehlte in der Schlussphase die Durchschlagskraft im Angriff.

MSG Eintracht Wangerland/SG Moorsum: Peters im Tor; Reuß, Nickel (9/3), von Bodungen, Schmoll (1), Tjarks (2), Geise (6), Jimeno-Hoffmann, Schmidt.

Das Schlusslicht TuS Esens war bis zur 50. Minute auf einem guten Weg, um gegen die SG Moorsum II zu punkten. Eine Auszeit der Gäste warf die Gastgeber derart aus der Bahn, dass sie sechs Treffer in Folge kassierten. Aus der 22:20-Führung wurde ein 22:26-Rückstand (56.). Andre Kowol verkürzte zwar noch mit einem Doppelschlag auf 24:26, doch die Gäste ließen sich in den letzten Minuten die Führung nicht mehr entreißen. Sie reisten mit einem 28:25-Sieg aus Esens ab.

SG Moorsum II: Hovemann im Tor; Kieselhorst (1), Brosda (4), S. Budde (9/2), Remmers (4), Kelterborn (5), Nilges (1), Schütter (3), Swoch (1).

Regionsklasse Männer

Das Duell der Tabellennachbarn MSG Weener/Bunde/Jemgum und SG Moorsum III entschieden die Moorsumer recht eindrucksvoll mit 30:18 Toren für sich. Allerdings boten die Gastgeber nur acht Spieler auf. Nach den ersten 15 Spielminuten setzten sich die Gäste durch sechs Tore in Folge auf 15:6 ab. Auch in der zweiten Halbzeit verfügten die Moorsumer über die größeren Kraftreserven, sodass sie ihren Vorsprung kontinuierlich weiter ausbauten.

SG Moorsum III: Reelfs im Tor; R. Theemann (5), Bolinius, Schäfer (3), Janssen (4/3), H. Theemann (6), Reichel (6), Hoffrogge (5/2), Brux (1).