Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Aufholjagd der HG wird am Ende nicht belohnt

Von: Jeversches Wochenblatt 18.12.2019

HANDBALL - – A-Jugend verliert beim Ersten – Nur weibliche B-Jugend feiert am Wochenende einen Erfolg

A-Jugend-Trainer Reiner Schumacher stimmt sein Team auf den Gegner ein.BILD: Thomas Breves

FRIESLAND. (sv) Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der Handball-Landesliga der männlichen Jugend A zwischen dem Tabellenführer TV Georgsmarienhütte und dem Verfolger HG Jever/Schortens ist mit einem knappen 35:33-Sieg des TVG, der in der Schlussphase der Partie den Ansturm der Schumacher-Schützlinge überstand, geendet. Von den übrigen HG-Jugend-Teams, die auf Verbandsebene im Einsatz waren, schaffte nur die weibliche Jugend B einen 33:18-Sieg.

Männliche Jugend A Landesliga

Der Tabellenführer TV Georgsmarienhütte wehrte alle Versuche des Verfolgers HG Jever/Schortens auf den Gewinn eines Auswärtspunktes erfolgreich ab. In dem auf hohem Niveau ausgetragenen Spitzenspiel hatten die Gastgeber allerdings leichte Vorteile. Zur Pause führten sie knapp mit 17:15 Toren. Im zweiten Durchgang setzten sich die Hausherren zunächst weiter ab, mussten sich aber gegen Ende der Partie nochmals einer Aufholjagd der Sieben des Trainergespanns Reiner Schumacher/Roman Weber erwehren. Mit Erfolg, denn durch den 35:33-Sieg blieben beide Punkte in Georgsmarienhütte.

HG Jever/Schortens: Rocker und Meinen im Tor; Wilke, Höfer, Diesing, Kutzner, Wallenhorst, Meyer, Trotte, Giljan, Feldmann, de Jonge, Janßen.

Männliche Jugend B Landesliga

Die HG Jever/Schortens jagte dem Tabellenzweiten SG Lingen-Lohne in einem ausgeglichenen Spiel am Ende doch nicht die Punkte ab. Die Gäste retteten ihren knappen Vorsprung über die Zeit und traten mit einem 30:27-Sieg die Heimreise an. Die Gastgeber belegen derzeit nur den achten Tabellenplatz, der nicht zur Berücksichtigung für die nächste Relegationsrunde reicht. Aus der Herbstserie steht noch das verlegte Spiel beim Tabellenführer HSG Osnabrück aus.

HG Jever/Schortens: Höfer im Tor; Rocker, Reuß, Schouten, Kolk, Ewald, L.-F. Fischer, Palum, Deters, Hufnagel, Hanken, L.-H. Fischer, Fangmann.

Männliche Jugend C Landesliga

Im Heimspiel gegen den TV Dinklage geriet die HG Jever/Schortens bereits in der ersten Halbzeit mit 10:14 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit kämpften sich die Gastgeber zwar auf 18:19 (34.) und 19:20 (37.) heran, mussten die Gäste aber auf 28:22 (43.) vorentscheidend davonziehen lassen.

HG Jever/Schortens: Ruhe im Tor; Nowak (2 Tore), Bruhnken (1), Deinet (1), Fink (6), Palum (1), Otten, Krüger (7/2 Siebenmeter), van Mark (4), Aschmoneit (1), Alhassan (2).

Weibliche Jugend B Landesliga

Der Tabellenvorletzte VfL Oldenburg II war trotz des Heimvorteils gegen die HG Jever/Schortens deutlich unterlegen. Bereits zur Pause lagen die Huntestädterinnen mit 7:17 Toren zurück. Mia Schmalz trieb den kleinen Gästekader immer wieder in die Offensive, sodass am Ende ein deutlicher 33:18-Sieg stand.

HG Jever/Schortens: Böttcher, Büttner und Tjarks im Tor; A. Fink, Backhaus, Janzen, Schmalz, Fouani, Macleane, Redler, I. Fink, Lakowski.