Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)

Abenteuer „Lundaspelen“ endet im Achtelfinale

Von: Jeversches Wochenblatt 02.01.2019

HANDBALL - Zuvor setzt sich die HG jedoch mit 20:14 gegen Hong Kong durch

LUND/JEVER. (sv) Auch am zweiten Turniertag bei den „Lundaspelen“ in Lund (Schweden) hat sich der Tabellenführer der B-Juniorinnen-Handball-Landesliga, HG Jever/Schortens, in den beiden restlichen Gruppenspielen geschlagen geben müssen. Dafür holten die Mädchen jedoch einen 20:14-Sieg im ersten Play Off-Spiel gegen HA of Hong Kong. Eine anschließende 4:15-Niederlage gegen Amager (Dänemark) im Achtelfinale bedeutete dann das Turnier-Aus.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung, unterstützt durch gute Torwartleistungen, ging das Gruppenspiel gegen Gustavsbergs IF HK (Schweden) knapp mit 5:6 Toren verloren. Gegen Køge Håndbold (Dänemark) gerieten die Friesländerinnen schnell mit 1:5 in Rückstand, schafften anschließend aber die 8:7-Führung. Am Ende hatten jedoch die Däninnen die Nase mit 13:10 Toren vorn. Nach vier Niederlagen blieb der HG nur der letzte Platz in der zweiten Vorrundengruppe.

„Neben der krankheitsbedingten Absage von Lena Bachem und dem Bänderriss von Karlotta Suttner hat es leider auch Lilly Hooke erwischt“, berichtete HG-Trainer Christian Schmalz noch vor dem Spiel gegen Hong Kong.

Doch trotz der Personalprobleme setzte sich die HG souverän durch und zog ins Achtelfinale ein. hier hieß der Gegner Amager. Die Däninnen fackelten nicht lange und ließen der HG kaum eine Chance, sodass das Abenteuer „Lundaspelen“ mit einer 4:15-Niederlage zu Ende ging.