Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
0179 - 9853618 (MTV Treff)

A-Jugend festigt Tabellenführung mit Kantersieg

Von: Jeversches Wochenblatt 21.12.2017

HANDBALL - 41:14-Erfolg der HG in Edewecht – Männliche Jugend B und weibliche Jugend C spielen Remis

BILD: JOACHIM ALBERS

FRIESLAND. (SV) Am letzten Spieltag des Sportjahres 2017 haben drei der vier beteiligten Jugend-Handballmannschaften der HG Jever/Schortens Punktgewinne vermeldet: Die männliche Jugend A festigte Rang eins durch einen 41:14-Sieg beim VfL Edewecht, die männliche Jugend B bleibt nach dem 27:27-Remis beim TV Oyten auf Rang zwei in der Verbandsliga und die weibliche Jugend C verteidigte durch das 13:13-Unentschieden beim TuS Haren ihren zweiten Rang in der Landesliga.

Männliche Jugend A Regionsoberliga

Der Tabellenvorletzte VfL Edewecht war gegen den Tabellenführer HG Jever/Schortens chancenlos. Er verlor mit 14:41 Toren. Die Friesländer setzten sich in der ersten Viertelstunde des Spiels auf 14:4 ab und führten zur Pause mit 23:8 Toren. Im zweiten Durchgang ließen die Pudelko-Schützlinge in den letzten zehn Spielminuten (auch dank der Paraden von Keeper Ole Schönheim) keine Gegentore mehr zu. So wurde aus dem 35:14-Zwischenstand noch ein 41:14-Sieg. HG-Vollstrecker Nicolas Beck erhöhte mit seinen weiteren 13 Toren sein Konto in der Liga-Torschützenliste auf 91 Treffer. Er führt die Übersicht der besten Torschützen unangefochten an mit einem Durchschnittswert von zehn Treffern pro Spiel.

Männliche Jugend B Oberliga

Die HG Jever/Schortens konnte im Spiel beim TV Oyten nur acht Feldspieler aufbieten (die Gastgeber traten mit zwölf an). Dennoch hielten die HG-Spieler während der 50minütigen Spielzeit den Ausgang der Partie immer offen. Selbst ein 8:12-Rückstand (18.) beeindruckte sie nicht. Vielmehr glichen sie zum 13:13 aus und hatten im zweiten Durchgang mehrfach die Nase knapp vorn. Als Paul Neumann per Siebenmeter zum 26:24 traf (48.) traf, sah es sogar nach einem Sieg aus. Doch durch eine schnelle Mitte kamen die Gastgeber wieder heran und erzielten in der letzten Minute noch zwei Treffer, weil den Gästen im Angriff Fehler unterliefen.

Männliche Jugend C Landesliga

Der Tabellenführer TV Cloppenburg führte zur Halbzeit im Spiel gegen die ersatzgeschwächte HG Jever/Schortens (ohne Jan Bennet Behrends) bereits mit 18:7 Toren. Nach der Pause konnten die Gäste die bereits entschiedene Partie ausgeglichener gestalten. Dennoch fiel die Niederlage mit 21:35 Toren heftig aus.

Weibliche Jugend C Landesliga

Die HG Jever/Schortens haderte etwas mit den Begleitumständen der Partie beim TuS Haren: Bei Ankunft war die Halle verschlossen. Die Mannschaft musste 30 Minuten in der Kälte warten. In der Halbzeit führten einige fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter zu einem 1:5-Rückstand (18.). HG-Coach Christian Schmalz stellte sein Team erfolgreich um. Bis zur Halbzeit konnte der Rückstand auf 6:7 verkürzt werden. Trotz zahlreicher Fehler spielten die Friesländerinnen jetzt auf Augenhöhe. Sie ließen sich in der Schlussphase auch nicht vom 11:13-Rückstand beeindrucken. Mia Schmalz und Isabella Fink per Strafwurf glichen zum 13:13 aus. „Einen weiteren Torerfolg konnten wir nicht erzielen, weil unsere Leistungsträgerinnen wie beim 15:15 in Ihrhove leider am Ende falsche Entscheidungen getroffen haben. Dennoch war es am Ende sicher ein Punktgewinn für uns“, lautete die Analyse von Christian Schmalz.