Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
01520 - 7680401 (MTV Treff)

Zwei Durststrecken sind in Ihrhove zuviel

Von: Jeversches Wochenblatt 29.01.2018

HANDBALL - HG Jever/Schortens verpasst den ersten Auswärtssieg der Saison

JEVER/SCHORTENS/IHRHOVE. (SV) Auswärts will der erste Sieg einfach nicht gelingen: Beim Tabellennachbarn SC Ihrhove haben die Landesklassen-Handballerinnen der HG Jever/Schortens am Samstag mit 17:19 Toren verloren. Ausschlaggebend für diese erneute Auswärtspleite waren zwei fünfminütige Schwächephasen in beiden Halbzeiten. Trotz aller Bemühungen konnten die deutlichen Rückstände nicht mehr aufgeholt werden.

Schwächephase eins trat nach fünf Minuten auf: Die Gastgeberinnen setzten sich von 3:2 auf 6:2 (10.) ab. Alle Bemühungen der Onnen-Schützlinge, diesen Rückstand wettzumachen, scheiterten an der robusten SC-Abwehr oder am eigenen Unvermögen, klare Chancen zu verwerten. Laura Ettelt scheiterte in der 24. Minute von der Sieben-Meter-Marke. Dadurch gingen die HG-Spielerinnen mit einem 9:12-Rückstand in die Halbzeitpause. Trainer Onnen hat kurz und knapp seinen Schützlingen erklärt, wie dieser Gegner besiegt werden kann: In der Offensive müssen die Chancen konsequenter genutzt werden. Offenbar hatten seine Spielerinnen die Hinweise in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit noch nicht verarbeitet. Die Folge waren vier Gegentore zum 9:16-Rückstand (35.). Als der nächste HG-Angriff wiederum nur zäh ablief, nahm Trainer Onnen die zweite Auszeit. Nach und nach wurden seine Schützlinge erfolgreicher: Fünf Tore in Folge durch Laura Ettelt, Ann-Christin Rieks (2), Laura Siebels (1) und Patricia Henning (1) brachten die HG bis zur 52. Minute auf 16:18 heran. jedoch kassierten die Friesländerinnen in der 54. Minute den 19. Gegentreffer. Zwar erzielte Laura Ettelt in der 56. Minute das 17:19, doch anschließend verstanden es die Gastgeberinnen sehr geschickt und zum Unwillen von HG-Trainer David Onnen (er bekam in der 59. Minute für seine Bemerkungen noch eine Zeitstrafe aufgebrummt), die Zeit zu überbrücken. So wurde es wieder nichts mit dem lang ersehnten ersten Auswärtssieg der Saison.

Die HG-Handballerinnen nutzen den Ausweichtermin am nächsten Samstag für das Heimspiel gegen den Tabellenführer HSG Hude/Falkenburg II. Gespielt wird ab 16 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstraße in Jever.

SC Ihrhove: Gronewold im Tor; D. Schneider (3 Tore); Sanders (2), Benthake (1), Rathjen (3), M. Schneider, Brinkmann (3), Kofoet (1), Diddens (2/1), Polzin, Laaken (1), M. Schneider (3/1 Siebenmeter), Frieling. HG Jever/Schortens: Pereira Coutinho und Otten im Tor; Henning (1), Bergin, Siebels (4), Bretschneider, Beewen, Ja. Bauer (1), Lambrecht, Rieks (2), Ettelt (9/5 Siebenmeter), Schouten, Oevermann. Siebenmeter: SC 2/3; HG 5/6. Zeitstrafen: SC 1; HG 1. Schiedsrichter: Stefan Hickele und Hendrik Stöhr.

LandesklasseIhrhove - Jever/Schortens 19:17 (12:9)