Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
01520 - 7680401 (MTV Treff)

Nordligist feiert einen Auftaktsieg

Von: Jeversches Wochenblatt 08.05.2018

TENNIS - Damen 30 des MTV Jever beziehen herbe Niederlage zum Saisonstart

Mittlerweile spielen die Damen 50 des MTV Jever, hier Regina Has, wieder unter freiem Himmel. BILD: Thomas Breves

FRIESLAND. (sv) In den Tennis-Altersklassen der Damen sind die friesländischen Vereine überwiegend positiv in die Sommerrunde gestartet. Das klassenhöchste Team, die Damen-50-Mannschaft des MTV Jever, kehrte mit einem 8:1-Sieg vom Barrier TC II heim. Auch der TC Jever (Altersklasse 40) fand nach einem 1:3-Rückstand in den Einzeln in die Erfolgsspur beim Oldenburger TeV II zurück und sicherte sich doch noch ein 3:3-Remis.

Damen 30 Verbandsliga

Der Saisonstart beim TC BW Emlichheim endete für den MTV Jever (Christina Lohner, Sara Trageser, Kathrin Folkers, Janna Ise und Nicole Schwenk) mit einer glatten 0:6-Niederlage. Die Marienstädterinnen blieben ohne Satzgewinn. Sie entschieden nur zwölf Spiele für sich.

Damen 40 Bezirksliga

Nach Sätzen (7:6) und Spielen (55:50) hatte der TC Jever in der Auswärtspartie beim Oldenburger TeV II die Nase vorn. Zum Sieg haben diese Ergebnisse jedoch nicht gereicht. Die Begegnung endete mit einem 3:3-Remis. Danach sah es nach den Einzeln nicht aus. Die Jeveranerinnen errangen nur durch ihre Nummer eins, Renate Urban, einen 6:2, 6:2-Sieg. In den beiden Doppeln hatten die TC-Spielerinnen Urban/ Cathrin Hoffmann (7:5, 6:2) und Marion Müller/Helga Sasse (6:4, 6:0) dann doch die Nase vorn.

Damen 50 Nordliga

In der vergangenen Saison kassierte der Barrier TC II eine 2:7-Niederlage gegen den MTV Jever. Am Samstag fiel die Pleite mit 1:8 noch deutlicher aus. Fünf Einzelspiele gewannen die Marienstädterinnen. Heidi Fahnster begann mit einem 6:2-Satzgewinn. Beim Stand von 4:5 verletzte sich ihre Gegenspielerin im zweiten Satz, sodass der Punkt an die MTV-Spielerin ging. Regina Has gewann sicher mit 6:1, 6:1. Auch Karla Knipper siegte in dieser Höhe. Andrea Schmaeling dominierte mit 6:0, 6:0 und auch Elisabeth van Bömmel ließ keinen Zweifel über die spätere Siegerin aufkommen. 6:1 und 6:0 lautete ihr Ergebnis. Sigrid Kasdorf unterlag knapp mit 6:7, 7:6 und 6:10. Folgende Doppelpaarungen des MTV setzten sich durch: Fahnster/Schmaeling (6:0, 6:0), Has/Knipper (6:2, 6:2) und Marina Otto/Sigrid Kasdorf (6:1, 4:6, 10:4). Am Samstag bestreiten die Marienstädterinnen gegen den SV GW Harburg ihr erstes Heimspiel.