Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
01520 - 7680401 (MTV Treff)

Aufsteiger MTV Jever scheitert in neuer Liga an Hannover 96

Von: Jeversches Wochenblatt 30.09.2017

SPORTKEGELN - 15:21-Niederlage – 19:17-Sieg gegen Bremervörde – Neuzugang Olaf Meinhardt dabei

JEVER. (JW) Die fünf Sportkegler des MTV Jever haben ihre Punktspielsaison als Aufsteiger in die Verbandsklasse Herren an vergangenen Wochenende in Bremen eröffnet. In dieser Klasse ist der Spielrhythmus kürzer, es gehen immer zwei aus jeder Mannschaft zeitgleich auf die Bahnen. Die anderen beiden schreiben die Ergebnisse des Gegners auf, die dann im Anschluss kegeln müssen. Also mit zwei Durchgängen à zwei Kegler ist das Spiel nach je 120 Wurf vorbei.

Im ersten Spiel ging es gegen Hannover 96. Anstarterblock Hella Tadken-Taddicken und Ingrid Fleischmann-Klose verloren insgesamt 30 Holz. Ingrid Fleischmann-Klose (843 Holz) gab 31 Holz ab und Hella Tadken-Taddicken (882 Holz) holte bei der starken Gegnerin nur ein Holz heraus. Laura Gawenda (876 Holz) schmälerte den Rückstand auf 18 Holz, den Jan Rickels (863 Holz) nicht hielt. Er hatte den stärksten Gegner mit 885 Holz aus Hannover, sodass er 22 Holz abgeben musste und das Spiel mit 3504 Holz zu 3464 Holz verlor. Auch die Einzelwertungspunkte gingen mit 21:15 an Hannover.

Die Jeveraner ließen sich nicht einschüchtern und gestalteten das zweite Spiel viel spannender. Dieses Mal starteten Olaf Meinhardt, Neuzugang bei den Sportkeglern, und Hella Tadken-Taddicken gegen den TSV Bremervörde an. Für Olaf Meinhardt lief es im ersten Drittel nicht so gut und er verließ die Bahn. Ersatzkeglerin Ingrid Fleischmann-Klose löste ihn ab und kam mit 839 Holz nach 120 Wurf von der Bahn. Nach diesem Ergebnis lagen die Marienstädter mit 49 Holz zurück. Doch Hella Tadken-Taddicken, die diesen Rückstand nicht kannte, holte mit ihren ausgezeichneten 910 Holz (Tageshöchstholzzahl von allen Mannschaften) diesen Rückstand aufs Holz genau wieder heraus. Somit war nach dem ersten Starterblock Gleichstand und alles wieder offen. Jan Rickels (866 Holz) verlor neun Holz, was aber nicht ins Gewicht fiel, da Laura Gawenda (879 Holz) 22 Holz mehr kegelte, als der Gegner aus Bremervörde. Das Spiel ging mit 13 Holz Vorsprung an die Marienstädter mit 3494 Holz zu 3481 Holz. Auch die Einzelwertungspunkte mit 19:17 gingen an Jever. Also wurde das zweite Spiel mit 3:0 Punkten gewonnen. „Wir freuen uns sehr, mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 3:3 und dem siebten Platz einen so tollen Einstand auf Landesebene hingelegt zu haben“, freute sich Hella Tadken-Taddicken. Am 15. Oktober folgt der nächste Punktspieltag in Lüneburg.