Schnellkontakt

04461 - 4999 (Geschäftsstelle)
04461 - 700286 (Gerätepark)
01520 - 7680401 (MTV Treff)

A-Junioren verlieren gegen Werder Bremen

Von: Jeversches Wochenblatt 05.09.2018

HANDBALL - Spielbetrieb auf der Verbandsebene ist mit weiten Fahrten verbunden

FRIESLAND. (SV) Über vier Stunden Fahrzeit haben die Verantwortlichen der männlichen Jugend A II der HG Jever/Schortens am Samstag für das Auswärtsspiel bei der HSG Land Hadeln in Cadenberge in der Handball-Regionsoberliga in Kauf genommen. Zudem unterlag das Krell-Team mit 11:35-Toren. Der TuS Cäciliengroden startete in dieser Spielklasse mit einem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (22:36-Niederlage).

Männliche Jugend A Landesliga

Die für diese Saison gegründete JMSG Südfriesland aus Spielern der HSG Neuenburg/Bockhorn und der JHSG Varel zeigte im Auftaktspiel gegen den TV Neerstedt nach eine zehnminütigen Einspielzeit eine beachtliche Leistung. Über 5:5, 11:4 wurde eine 15:8-Pausenführung herausgespielt. Nach dem Wechsel bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 25:14 (41. Minute) aus. Danach wechselten die Hausherren kräftig durch. Dennoch gelang ein 33:25-Sieg.

JMSG Südfriesland: Standke und Eggers im Tor; Oltmanns (4 Tore/1 Siebenmeter), Boberg (4), Peters, (1), Rüdebusch (5), Schwarz (2), Meier (1), Dick (5/1), Alsleben (4), Fegter (3), Fahlbusch (1), Chromik (1), Engel (2).

Männliche Jugend A Regionsoberliga

Die junge Mannschaft des TuS Cäciliengroden geriet im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen bereits früh deutlich in Rückstand. Zur Pause führten die Gäste bereits mit 20:12-Toren. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierteder SVW, der mit einem deutlichen 36:22-Sieg die Heimreise antreten konnte.

TuS Cäciliengroden: Hochmuth im Tor; Janßen, S. (2), Janßen, Y. (3), Janßen, F. (2), Siebel, (8/2), Dippel, Brandt (1), Claaßen (3), Kutzner (2), Baer, Potinius, (1).

In Cadenberge spielte die HG Jever/Schortens II bei der HSG Land Hadeln. Der kleine Kader des friesländischen Teams war sowohl im Angriff als auch in der Abwehr von Beginn der Begegnung an deutlich unterlegen. Bereits zur Pause führten die Gastgeber mit 17:5-Toren. Dieser Vorsprung wuchs im zweiten Durchgang auf 24 Tore an. Beim Stand von 11:35 erfolgte der Abpfiff. Auf HG-Coach Michael Krell wartet noch reichlich Arbeit.

HG Jever/Schortens II: Kunau und Lührs im Tor; Albers (1), Sommer (1), Helmke (2), Gläsmann (1), Haartje (1), Trotte (2), Hartwig (3).

Männliche Jugend B Landesliga

Im Spiel bei der JSG TV Lehe/LTS Bremerhaven/TV Spaden brach die junge Mannschaft der HG Jever/Schortens nach einer Viertelstunde leistungsmäßig etwas ein. Die Gastgeber konnten sich von 7:6 auf 13:8 absetzen. Zur Pause führten sie mit 17:13-Toren. Sie erhöhten durch einen Blitzstart innerhalb einer Minute auf 20:13. Hoffnung kam bei den Gästen nach zwei Treffern von Tom Rocker zum 25:29 auf. Sie ließen sich anschließend auskontern, sodass die Gastgeber einen 38:31-Sieg erreichten.

HG Jever/Schortens: Rocker, E. und Harms im Tor; Fangmann (7/2), Schouten, Behrends (10), Ewald (3), Wallenhorst (3), Fischer (1), Rocker, T. (2), Reuß, Höfer, Giljan (5).